» Neues/Blog
» Porträt
» Downloads

» Bücher
» Vorträge
» Themen

» Videos
» Musik
» Links
» Shop


11. September Chemtrails Dracos Drogen Jugend
Medizin Mondlandung Religion UFOs Inkarnationsvertrag

Wer will Drogen ?


Wollt ihr abhängig sein, oder frei?
Die erste Entscheidung trefft ihr selber.

Ihr seid geistige Wesen in einem physischen Körper. Angenommen, jemand möchte die Menschen kontrollieren, dann muß er zuerst ihre Kenntnis von ihrer Geistigkeit zerstören. Das geht am besten mit chemischen Substanzen, die die Verbindung vom Körper zur geistigen Welt trennen.

Auch wenn die Regierungen anscheinend Drogen bekämpfen, so gibt es dahinter Institutionen, die den weltweiten Drogenhandel fördern. Die meisten Regierungen der Erde sind darin verwickelt. Metadonprogramme, Fixerstuben und Legalisierung von Drogen gehören dazu. Es geht um viel Geld und um abhängige Untertanen. Einige Drogen werden als harmlos bezeichnet, doch jede Drogen wirkt sich auf Eure Psyche aus.

Ecstasy zerstört die Schnittstelle vom Herzen zum Kosmos, erweckt dabei scheinbar spirituelle Eindrücke. Die Zerstörung ist jedoch fatal, da ein "Vakuum" entsteht, in das negative Kräfte einfließen und zur Besessenheit führen können. Ihr seid dann nicht mehr Herr Eurer selbst! Der Konsum von Ecstasy beeinträchtigt die spirituelle Entwicklung einer Seele sogar für die nächsten Inkarnationen! Riskiert das nicht!

Gib auch AIDS keine Chance! Aber: Drogen sind die Hauptursachen für eine Schwächung der Immunkraft. Es gibt z.B. einen Zusammenhang zwischen dem Karposi-Sarkom und der bei Schwulen beliebten Schnüffeldroge Poppers.

Die Selbstheilungskräfte des Menschen sind normalerweise so stark, daß sie Viren, die ständig überall kursieren, abwehren können. Erst, wenn Ihr Eure Immunkraft durch Drogen, Bewegungsmangel, Medikamentenmißbrauch etc. schwächt, können Euch Krankheiten etwas anhaben. Nur die Pharmaindustrie hat ein Interesse daran, Euch glauben zu machen, daß Ihr Krankheiten nur mit ihren (teuren) Mitteln loswerden könnt. Die Ursachen für Krankheiten liegen immer bei Euch selbst.

Wenn Ihr versucht, durch chemische Substanzen Zustände zu erreichen, die ihr ohne sie nicht erreichen könnt, dann seid Ihr noch nicht bereit für diese Zustände! Bewußtseinserweiterung erreicht man am besten, indem man sein Bewußtsein durch Beschäftigung mit spirituellen Gedanken erweitert. Wenn Ihr Drogen braucht, um gut drauf, lustvoll oder sonst was zu werden, denkt mal darüber nach, ob es nicht besser ist, diese Zustände ohne Drogen zu erreichen. Sonst werdet Ihr immer von giftigen Stoffen abhängig sein, die Euch von negativen Kräften angeboten werden, die daran verdienen und Euch von sich abhängig machen! Übrigens hängen sich Entitäten an Euch, die Ihr durch die Sucht ernährt. Einige Abhängige können diese Horrorgestalten sogar sehen. Es ist sehr, sehr schwer, diese wieder loszuwerden, wenn Ihr Euch erst mal für sie geöffnet habt.

Vielleicht scheint es Euch cool zu sein, zu rauchen, Drogen zu nehmen, okkulte Dinge zu praktizieren oder "ätzende" Musik zu hören. Aber wirklich cool ist, stärker zu sein, als diese Verführer, die tatsächlich zerstörerisch sind. Diese Kräfte zerstören unsere Welt. Wendet Euch lieber den positiven Kräften zu, auch wenn es in unserer Gesellschaft wenig wirklich positive Werte gibt. Wenn Ihr an den Gott der Kirchen nicht glauben könnt - okay. Aber vielleicht glaubt Ihr an eine positive Kraft, die das Universum, die Natur und uns geschaffen hat, immer wieder bedingungslos gibt. In Liebe! Diese Kraft ist stärker, als jede Kraft, die Euch abhängig machen will.

Natürlich müßt Ihr Eure eigenen Erfahrungen sammeln. Aber einige sind schwer wieder rückgängig zu machen. Durch Drogen verunreinigt Ihr Euer Prana, (östl. Lebensenergie) trennt Ihr Euch von der positiven, kosmischen Kraft ab. Das Leben ist etwas wundervolles. Respektiert es und trefft keine Entscheidung für das Zerstörerische, nur weil es cool ist!

 

 

 




  Alle Texte, Bilder, Filme & Bücher © by Jo Conrad BigNose Media - Impressum - Kontakt - Design © by www.david-m.org